Historie

Martha Mischke-Heppel

Am 09.11.1959 wurde der Unternehmerin  Martha Mischke-Heppel die Inkassoerlaubnis von dem Landgericht Kiel erteilt. Nach kurzer  freiberuflicher Tätigkeit gründete sie zusammen mit ihrem Ehemann am 01.01.1962 die jetzige Firma Nord-Süd-Inkasso in Rendsburg.

 

 

 

 

 

 

Karl-Heinz Mischke

Ihr Ehemann Karl-Heinz Mischke gehörte dem Berufsstand der Reichtsbeistände an. Durch diese  Zusammenarbeit konnten sowohl außergerichtliche als auch  gerichtliche Verfahren bearbeitet werden.

Der Unternehmenssitz befand sich in den Gründungsjahren unter der Wohnanschrift.

 

 

 

 

 

Michael Mischke
Michael Mischke

Am 01.07.1979 trat der Sohn Michael Mischke nach erfolgreich abgeschlossener  Ausbildung in das Unternehmen ein.

 

 

 

 

 

 

Anzeige 25 Jahre
Anzeige in der Schleswig-Holsteinischen Landeszeitung vom 11.11.1984

 

Die Auftragszahlen des kleinen Unternehmens wuchsen schnell, so dass größere Räumlichkeiten erforderlich wurden.  Der Umzug in die Holstenstraße in Rendsburg  erfolgte zum 01.03.1982. Am 09.11.1984 feierte das Unternehmen sein 25-jähriges Bestehen.

 

 

 

 

 

Maren Mischke
Maren Mischke

Am 27.11.1986 trat Maren Mischke in das Unternehmen ein,  nachdem ihr vom Präsidenten des Landsgerichts Kiel die Erlaubnis zur außergerichtlichen Einziehung fremder oder zu Einziehungszwecken abgetretener Forderungen erteilt worden war (Inkasso-Erlaubnis).

 

 

 

 

 

 

Dem zunächst  ebenfalls als Rechtsbeistand tätig gewesenen Michael Mischke wurde am 31.10.1988 von dem Präsidenten des Landsgerichts Kiel die Erlaubnis zur außergerichtlichen Einziehung fremder oder zu Einziehungszwecken abgetretener Forderungen erteilt (Inkasso-Erlaubnis).

Eine erneute Vergrößerung des Unternehmens erforderte  am 01.03.1989 den Umzug in die Königstraße 21 in Rendsburg.

Dort entwickelte sich das Unternehmen in enger Kooperation  mit Rechtsanwälten stetig weiter.

Bürogebäude 1998
Bürogebäude 1998

Zum 15.06.1998 erfolgte der Umzug an den heutigen Unternehmenssitz in die Eckernförder Straße 54-56 in Rendsburg.  Bei der Immobilie handelte es sich um das ursprünglicheWohnhaus des ersten Auftraggebers, des damaligen VW Autohauses Jürgensen. Somit schloss sich der Kreis.

Das Gebäude wurde zur Büronutzung umgebaut und der Betrieb konnte unter optimalen räumlichen Bedingungen weiter wachsen.

 

 

 

Marth-Finn Mischke

Am 01.12.2006 trat Marth-Finn Mischke in das Unternehmen ein. Nach erfolgreich abgeschlossener Berufsausbildung unter anderem in einem großen Bad-Schwartauer Inkassounternehmen wurde ihm am 17.07.2008 von der Präsidentin des Schleswig-Holsteinischen Oberlandesgerichtes die Inkassoerlaubnis erteilt.

 

 

 

 

 

 

Nord Süd Inkasso – Gebäude
Bürogebäude 2010

Im Jahre 2009 fiel die Entscheidung, das Gebäude aus dem Jahre 1955 energetisch und technisch zu modernisieren und zu vergrößern. Am 01.08.2010 wurde der Betrieb in dem komplett modernisierten Gebäude aufgenommen.

 

 

 

Zum 01.01.2016 trat der bis dahin als Prokurist tätige Marth-Finn Mischke als Gesellschafter in das Unternehmen ein.

Somit ist jetzt bereits die 3. Generation im Unternehmen tätig.